Tag #1 - Beginne dein Projekt EINFACH

Tag #1 - Beginne dein Projekt EINFACH

Wie ich bereits ich bereits im Video Der Weg zur ersten Klasse erklärt habe, fängt für mich ein Projekt immer damit an, dass ich mich in die Domäne einarbeite. Das bedeutet, dass ich erstmal versuche das Problem und seine Umgebung genau zu verstehen.

Das Risiko dabei , wie auch vielen anderen Aktivitäten beim Projektstart, ist, dass ich zu viel Zeit damit verbringe. Mittlerweile ist für mich das beste Maß der Nutzen den ich für einen Anwender meiner Software generiere. Investiere ich viel Zeit in eine Aufgabe die dem Anwender wenig Nutzen bringt, dann läuft was falsch.

Was das insbesondere für die Lösung der heutigen Tagesaufgabe bedeutet, erkläre ich dir in diesem Video:

Trotz aller Qualitätsaspekte und Methodiken die ich dir im C# Kurs immer wieder predige, fange ich ein Design erstmal ganz einfach an. Ich nehme es in Kauf, dass mein Quellcode gegen Single Level of Abstraction (SLA) verstößt, oder das eine Methode nicht so perfekt in eine Klasse passt.

Wichtig ist mir erstmal, dass ich ein Verständnis der Domäne bekomme. Dabei fokussiere ich mich auf die Teile der Domäne, dir mir aus der Aufgabenbeschreibung bzw. den Anforderungen als wichtig erscheinen. So bekomme ich ein Gefühl dafür, wie kompliziert eine Aufgabe tatsächlich sein wird.

Wenn ich es dann schaffe innerhalb kurzer Zeit (wenige Tage oder Wochen - je nach Projektgröße) eine erste lauffähige Version der Anwendung zu haben, dann kann ich meine ersten Erkenntnisse mit den Nutzern, Kunden, … besprechen. Darüber bekomme ich direkte Rückmeldung zum Nutzen. Erst danach kann ich dann überlegen wie ich meinen Quellcode verbessern kann bzw. ihn unter Umständen direkt löschen, wenn es absolut nicht in die richtige Richtung ging.

Was heute passiert ist:

  • Die Tagesaufgaben für heute findest du hier
  • Um dir den Einstieg mit GitHub zu erleichtern, habe ich das GitHub Tutorial Deutsch bei YouTube erstellt. Dort zeige ich dir Schritt für Schritt, wie du GitHub verwendest. Das ist eine der Grundlagen für die Arbeit an dieser Challenge.
  • Es gibt bereits jetzt schon 3 Lösungen für die Challenge. Glückwunsch an Daniel, Erik und Heinrich!
  • Das Review der ersten Lösungen hat gezeigt, dass auch die Teilnehmer der Challenge nicht unbedingt mit einfachen Lösungen beginnen. Wie du kompliziertere Bibliotheksaufrufe so in deinen Quellcode integrierst, dass auch Entwickler es verstehen, die die Bibliothek nicht kennen, habe ich in diesem Issue beschrieben.

Viel Spaß beim Spielen

Jan

PS: Wenn du noch nicht zur Challenge angemeldet bist, aber trotzdem teilnehmen möchtest und die vielen Boni bekommen möchtest, dann melde dich schnell an! Unter anderem bekommst du ein kostenloses Einzelcoaching mit mir:

comments powered by Disqus